Babyfon Test 05/2016

Babyfon Test – Die besten Babyfone im Test (05/2016)

Babyfon Test Top 10
In der Tabelle sehen Sie die 10 aktuellen Top Babyfone des Babyfon Test 05/2016. Sie können die Babyfone innerhalb dieser Tabelle sortieren – oder aber rechts in der Seitenleiste* Ihr persönliches Babyfon herausfiltern. (*bei Smartphones hierzu bitte an das Ende dieser Seite scrollen)
Bild BabyfonTestergebnis Angebot (UVP)
Testsieger
Philips AVENT SCD 580 / 00

Philips AVENT SCD 580 / 00

Nutzerwertung: 3.36 (35 Stimmen)

121,90 169,99

2 Philips Avent SCD 501 / 00

Philips Avent SCD 501 / 00

Nutzerwertung: 3.79 (20 Stimmen)

44,88 64,99

Testsieger
3 Audioline V130 Video

Audioline V130 Video

Nutzerwertung: 3.77 (27 Stimmen)

102,89 169,99

4 Angelcare AC 403-D

Angelcare AC 403-D

Nutzerwertung: 3.75 (19 Stimmen)

149,99 159,00

5 Philips AVENT SCD 560 / 00

Philips AVENT SCD 560 / 00

Nutzerwertung: 3.9 (21 Stimmen)

84,90 119,99

6 Nuk Eco Control Video

Nuk Eco Control Video

Nutzerwertung: 4.06 (24 Stimmen)

154,- € 258,90 €

7 NUK Eco Control 267

NUK Eco Control 267

Nutzerwertung: 3.9 (13 Stimmen)

72,95 145,90

8 Hartig + Helling MBF 8181

Hartig + Helling MBF 8181

Nutzerwertung: 4.09 (11 Stimmen)

74,22 99,99

9 Philips Avent SCD 603 / 00

Philips Avent SCD 603 / 00

Nutzerwertung: 3.92 (12 Stimmen)

129,00 179,99

10 Angelcare AC 423-D

Angelcare AC 423-D

Nutzerwertung: 3.97 (12 Stimmen)

94,00 94,99

Babyfon Test StartBabyfon Test gibt Ihnen die Möglichkeit, mit Sicherheit das beste Babyfon zu finden! Wenn Sie in Kürze Nachwuchs erwarten oder bereits ein Baby an Bord haben – Babyfon Test hat die aktuellen Babyfone getestet und einem Vergleich unterzogen.

Mittlerweile werden neben den klassischen Geräten auch Babyfone mit Kamera, Geräte mit integrierten Webcams, schnurlose Festnetztelefone sowie Babyphone Apps angeboten.

Die vielfältigen Funktionen dienen vor allem dem Bedienungskomfort der Überwachung des Kindes. Nach wie vor sollten aus Sicht von Babyfon Test jedoch die Aspekte Sicherheit und Zuverlässigkeit die entscheidenden sein. Ein ideales Babyfon sollte demnach

  • zuver­lässig und stör­ungsfrei sein
  • möglichst wenig Elektrosmog verbreiten
  • eine ausreichend hohe Reich­weite besitzen
  • eine einfache Bedienbarkeit aufweisen
  • den Eltern das Leben leichter machen, spirch: mit nützlichen Funktionen helfen, den Stress des Baby-Alltags zu minimieren

Das perfekte Babyfon gibt es aber natürlich nicht – die Anforderungen unterscheiden sich selbstverständlich bei verschiedenen Eltern. Daher kann Ihnen auch kein Babyfon Test Ihre Entscheidung abnehmen – er sollte sie Ihnen aber erleichtern. Um Ihnen diese Kaufentscheidung zu vereinfachen, haben wir die Babyfone daher nach folgenden Kriterien beurteilt:

  • Übertragungsqualität
  • Handhabung
  • Umwelteigenschaften
  • Ausstattung

Wir haben dabei eine gleichmäßige Gewichtung von jeweils 25% angesetzt. Dadurch können Sie leicht Ihre eigenen Bewertungsmaßstäbe anlegen – bei Ihrem persönlichen Babyfon Test (und Vergleich). Wählen Sie Ihr Babyfon gezielt nach den Eigenschaften aus, die Ihnen besonders wichtig sind. Sie finden daher auf der rechten Seite (mobil: weiter unten) Filtermöglichkeiten, um Ihre Wunschvorstellungen an das für Sie beste Babyfon weiter einzugrenzen.

Getestet haben wir insgesamt mehr als 20 Babyfone, (Preise: zwischen 40 € und 250 €). Die Top 10 Babyfone sehen Sie hier auf der Startseite, zudem finden Sie einen direkten Vergleich der Babyfone mit Kamera sowie unter Babyfone mit Ton.

Anforderungen an Bild und Ton

Ein Babyfon besteht aus 2 Geräten: Der Eltern- (oder Empfangs­) und der Baby- (oder Sende-) Einheit.  Letztere überträgt per Funkverbindung die Geräusche aus dem Kinder­zimmer zu den Eltern.

Neben den klassischen Babyfonen, die nur das Tonsignal übertragen, gibt es auch Babyfone mit Kamera, die zusätzlich zu dem Tonsignal auch das Videobild senden. Hier trennt sich im Test die Spreu vom Weizen. Einige Babyfone schwächeln bereits bei Ton- und Bildqualität. Eines ist aber auch klar: Erstklassige Signalqualität bedeutet auch höhere Datenmengen. Wer also z.B. HD-Qualität bei den Videos eines Babyfon mit Kamera erwartet, wird enttäuscht werden. Dies würde mit höherer Sendeleistung einhergehen, was i.d.R. eine höhere Strahlung bedeutet. An dieser Stelle teilen wir nicht die Anforderungen der Stiftung Warentest an Übertragungsqualität. Auch spielt die Abhörsicherheit/Verschlüsselung der Daten aus unserer Sicht eine geringere Rolle bei der Übertragung von Babygeräuschen und den beruhigenden Worten der Eltern. Stärkeres Gewicht sollten hingegen die Umwelteigenschaften haben, hier v.a. die Strahlungsbelastung (Elektrosmog), der das Baby durch das Babyfon ausgesetzt ist. Dieses Kriterium spielt traditionell eine größere Rolle bei Ökotest.

Das Kind im Auge behalten

Wer selbst schon ein Baby aufgezogen hat, der weiss: Nicht immer ist man wirklich beruhigt, wenn das Babyfon keinen Alarm schlägt. Oder anders ausgedrückt: Wenn es keinen Laut von sich gibt. Sehr schnell beschleicht einen dann die Sorge, ob die Stille denn wirklich auch ein gutes Zeichen darstellt – gerade, wenn der Sprössling zum Beispiel krank ist, tagsüber unruhig war oder Ähnliches.

Dann wünscht man sich, doch zwischendurch mal nach dem Baby zu schauen. Problematisch ist dies dann aber oft, weil der Lichtkegel aus dem Flur oder zuweilen auch der zur Taschenlampe umgewandelte Handybildschirm das Kind erst aufweckt. Hier würde ein Babyfon mit Kamera und Bildübertragung eine echte Hilfe darstellen.

Mogelpackung Reich­weite

Bei der Angabe der Reichweite (= Außenreichweite) betreiben die Hersteller Augenwischerei. Die Reichweite, die hier auf einem freien Feld gemessen wird, wird in der Realität so gut wie niemals relevant sein. Oder besitzen Sie einen großen Garten, an dessen Ende Sie abends sitzen und über Ihr Babyfon mit dem Kind in Kontakt bleiben wollen? Genau dies beschreibt eine Aussen-Reichweite von 300 oder gar 330 m.

Relevanter ist da schon die Reichweite, die innerhalb von Räumen überwunden werden kann, ohne dass die Verbindung zwischen Sender und Empfänger abreißt. Hier liegen die Herstellerangaben zwischen 30 und 50 m. Doch Vorsicht: auch diese Angabe ist für Sie in der Regel wenig aussagekräftig. Zu viele Faktoren beeinflussen die tatsächliche Reichweite, die das Babyfon ohne Übertragungseinbußen überwinden kann: Die Dicke der Mauern zwischen den Zimmern, Stockwerke, Wasseradern, weitere Elektrogeräte, die sich in der Nähe des Senders oder Empfängers befinden, etc. Immerhin haben die Babyfone in der Regel eine Reich­weitenkontrolle, die Sie alarmiert, sobald die Verbindung zwischen Baby- und Elterneinheit abbricht. Babyfon Test berücksichtigt auch diesen Punkt in der Gewichtung der Testkriterien.

Webcams und Apps mit Problemen

Mit speziellen Babyphone Apps lässt sich der Schlaf des Kindes via Smartphone oder Tablet über­wachen. Im Baby­zimmer wird eine Webcam bzw. ein mobiles Gerät platziert, das über eine App mit dem Smartphone / Tablet der Eltern verbunden ist. In unseren Tests konnten diese Lösungen nicht überzeugen.

Auf der einen Seite reizen diese Lösungen mit einem vergleichsweise geringen Anschaffungspreis, und dank der Mobilfunkverbindung nahezu unbe­grenzten Reich­weite. Die hierfür notwendige Internetverbindung ist jedoch aufgrund unserer Sicht als problematisch einzuschätzen. Zum einen werden Bilder des Kindes in das Internet eingespeist, zum anderen wissen wir, wie hoch die Strahlung von WLAN-Geräten ist. Da sich der Sender in der Nähe des Kindes befinden muss, ist das Baby dieser Strahlung entsprechend ausgesetzt.

Kritik an den Beurteilungsmaßstäben der Stiftung Warentest

Ein paar kritische Anmerkungen zu dem Babyfon Test der Stiftung Warentest mögen an dieser Stelle erlaubt sein.

Zu kleine Bildschirme?

Die Stiftung Warentest moniert bei Babyfonen mit Kamera zumeist, dass die Bildschirme zu klein seien. Aus praktischen Erfahrungen heraus sind wir der Meinung, dass das Empfängergerät für die Eltern möglichst handlich sein sollte, dementsprechend keinen großen Bildschirm haben sollten. Negativ ist ins dies bei dem Samsung aufgefallen. Dieses Gerät besitzt einen großen Bildschirm, ist dadurch aber so unhandlich, dass es zum einen schlecht transportiert werden kann, zum anderen nur schwer und stabil platzierbar ist (z.B. Im Badezimmer, wenn Mama mit dem Babyfon unterwegs ist.

Auch sind wir bei Babyfon TEST der Überzeugung, dass die Videoübertragung bei einem Babyfon eine äußerst sinnvolle Funktion darstellt. Eltern ist im praktischen Alltag oft geholfen, wenn sie nicht in das Kinderzimmer laufen müssen, um nach dem Baby zu schauen. Einerseits ist dies bequemer, andererseits – und dies wiegt stärker – umgeht man so manches Mal das Risiko, das kurz vor dem Einschlafen befindliche Kind durch das Öffnen der Zimmertür wieder zu aktivieren. Apropos sinnvolle Funktionen:

„Verzichtbare Funktionen“ von Babyfonen

Die Stiftung Warentest behauptet von Funktionen wie Nachtlicht, Einschlafliedern oder Temperaturfühlern, sie seien meist „verzichtbar“.

Diesem widersprechen wir aus praktischen Erfahrungen als Eltern. Einschlaflieder und Nachtlicht mögen nicht bei allen Kindern funktionieren. Bei vielen Babys helfen sie jedoch in der Tat, auf Knopfdruck aus der Ferne, das Kind zu beruhigen oder gar zum Einschlafen zu bewegen. Dies stellt neben der Überwachung des Babys eine der zentralen Funktionen eines Babyfons dar. Es geht nicht nur darum, rechtzeitig zu erkennen, wenn das Kind schreit. Es geht auch darum, dafür zu sorgen, dass das Umfeld für das Kind in Ordnung ist. Hierzu gehört (v.a. im Sommer) eine angemessene Temperatur, die durch Sonneneinstrahlung nicht zu hoch wird ebenso wie sanfte Beleuchtung und angenehme Hintergrundmusik. Dadurch wird in vielen Fällen das Baby beruhigt und erhält dadurch schneller und mehr Ruhe bzw. Schlaf. Ist das Kind ruhig, erhalten auch Mama und Papa mehr Ruhe. Wie wertvoll dies für Eltern von Kleinkindern ist, können alle Eltern aus ureigenster Erfahrung bestätigen. Ein gutes Babyfon kann hier sehr effektiv unterstützen.

Bild BabyfonTestergebnis Angebot (UVP)
Testsieger
Philips AVENT SCD 580 / 00

Philips AVENT SCD 580 / 00

Nutzerwertung: 3.36 (35 Stimmen)

121,90 169,99

2 Philips Avent SCD 501 / 00

Philips Avent SCD 501 / 00

Nutzerwertung: 3.79 (20 Stimmen)

44,88 64,99

Testsieger
3 Audioline V130 Video

Audioline V130 Video

Nutzerwertung: 3.77 (27 Stimmen)

102,89 169,99

4 Angelcare AC 403-D

Angelcare AC 403-D

Nutzerwertung: 3.75 (19 Stimmen)

149,99 159,00

5 Philips AVENT SCD 560 / 00

Philips AVENT SCD 560 / 00

Nutzerwertung: 3.9 (21 Stimmen)

84,90 119,99

6 Nuk Eco Control Video

Nuk Eco Control Video

Nutzerwertung: 4.06 (24 Stimmen)

154,- € 258,90 €

7 NUK Eco Control 267

NUK Eco Control 267

Nutzerwertung: 3.9 (13 Stimmen)

72,95 145,90

8 Hartig + Helling MBF 8181

Hartig + Helling MBF 8181

Nutzerwertung: 4.09 (11 Stimmen)

74,22 99,99

9 Philips Avent SCD 603 / 00

Philips Avent SCD 603 / 00

Nutzerwertung: 3.92 (12 Stimmen)

129,00 179,99

10 Angelcare AC 423-D

Angelcare AC 423-D

Nutzerwertung: 3.97 (12 Stimmen)

94,00 94,99

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen