Babyphone App

Babyphone Apps liegen aktuell stark im Trend. Während eine reine App-Lösung zwar den Geldbeutel schont, sollte man nicht vergessen, welche Nachteile die Babyüberwachung per Smartphone App mit sich bringen:

Ein Mobiltelefon muss in unmittelbarer Nähe des Babies platziert werden. Dadurch wird das Kind unnötig hohen Strahlen des Handys ausgesetzt.

Soll auch ein Bild übertragen werden, so muss man schon sehr geschickt sein, um das schmale Smartphone sicher und fest im Bett des Kindes aufzustellen, so dass bei Bedarf das Videobild vom Kind übertragen werden kann. Normalerweise reichen wenige Bewegungen des Kindes, um das Handy umfallen zu lassen.

Wenn jemand die Nummer dieses Handys anruft, wird das Kind durch das Klingeln geweckt.
Diese Nachteile sind also nicht von der Hand zu weisen. Der Vorteil, den ein Smartphone als Babyphone-Ersatz bietet, ist natürlich insbesondere die hohe Reichweite (per WLAN Netz) oder sogar über das Telefonnetz (Achtung: vermeintlich hohe Kosten bei Dauer-Datenübertragung).

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen